Internetwahl in Frankreich : Proteste gegen die Intransparenz

Seit dem 23. Mai bis zum 29. Mai können 700 000 Franzosen, die im Ausland leben, online abstimmen. Die französische Piratenpklartei prangert die Intransparenz und den Mangel an Sicherheit des Wahlverfahrens an, weil  sie die Ehrlichkeit und den Respekt dem Wahlgeheimnis gegenüber in Frage stellen.

Entsprechend des Wahlgesetz haben Vertreter der Piratenpartei von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, den 18. Mai an der Veranstaltung teilzunehmen, wo die Schlüssel der elektronischen Urne generiert wurden. Diese Vertreter hatten mehrere Hürden zu überwinden, um die Unversehrtheit der Urne prüfen zu können:

Neben diesen eher rein technischen Problemen musste die Beobachter leider auch feststellen, dass:

Wir wollen auch darauf aufmerksam machen, dass jeder beliebige Bürger über die Internverbindung seines privaten Rechners wählen kann. Diese sind anfällig für Viren und Malware, weswegen es durchaus möglich ist , dass einige Bürger ihrer Wahlmöglichkeit durch diese Sicherheitslücke beraubt werden, oder dass ihr Wahlgeheimnis verletzt wird.

Circonscriptions (Wahlbezirke) de
l'Étranger

Für die Piratenpartei stammen alle diese Probleme aus der Festlegung auf eine elektronische Wahl: die Beobachtung der Wahlen, die notwendig für die Legitimität der Ergebnisse ist, sollte nur von Bürgern ausgeübt werden, und nicht bloß von elektronischen Geräte oder Ingenieurs. Diese Beobachtung muss für jeden zugänglich sein.

Deshalb bittet die Piratenpartei alle Bürger vor, über die begegneten Störfallen und Schwierigkeiten zu berichten.

Die französischen Artikeln sind viel mehr verbreitet als die deutschen über dieses Thema. Wenn Sie mehr erfahren wollen, können Sie bei Ploum  (englisch) oder bei Le Figaro und Numérama (französisch) mehr Infos enthalten.


Danke sehr Justus Römeth für die sehr effiziente Korrektur. Alle Fehler bleiben natürlich meine Schuld :)

Commentaires !

Vous pouvez discuter en temps réel dans le webchat ou en pointant votre logiciel jabber sur polnetz@conference.sploing.be.

Vous pouvez aussi me contacter par mail à netz@sploing.be.

Mais surtout, contribuez !

Pourboire et parrainage

Pourboire

Sploing ! Bécassine wants your money

Bécassine vous propose de me donner quelques sous pour le temps et l'argent investi dans la rédaction de l'article que vous avez lu et la maintenance du blog aux adresses suivantes.

Pour chaque don je vous embrasse virtuellement et vous envoie un petit mot doux.

Si vous ne savez pas ce que sont des bitcoins, voici une foire aux questions et une présentation des logiciels disponibles.

Parrainage

Pour 0,02 BTC=1LTC=10000DOGE

Vous pouvez parrainer cet article ou un article déjà existant.

Pour 0,04BTC=2LTC=20000DOGE

Vous pouvez me demander de traduire un article dont vous serez automatiquement parrain. Envoyez-moi un mail à netz@sploing.be pour les détails.